Unsere Bücher zum Thema Wildobst & Garten


Garten und Pflanzen haben für mich/uns immer schon eine Faszination ausgeübt. In mehr als dreißig Jahren Praxistätigkeit hat sich ein umfangreicher Erfahrungsschatz angehäuft. Die unten angeführten Bücher sind entstanden, weil es mir ein Bedürfnis war, diese Erfahrungen weiterzugeben.  Sie wurden im Ulmer-, Agrar- und Stocker Verlag aufgelegt. „Alles über Gehölzschnitt“ wurde 2008 als „Bester Ratgeber“ (Dt. Gartenbuchpreis 2008) erkoren. Die „Enzyklopädie der Wildobst- und seltenen Obstarten“ wurde 2016 als „Bester Ratgeber“ (Dt. Gartenbuchpreis 2016) ausgewählt, zusätzlich wurde 2016 es unter die Top 5 Bücher der Deutschen Gartenbau Gesellschaft gereiht.   

Von „Ahorne“ und „Bäume von A-Z“ gibt es eine französische, von letzterem auch polnische Übersetzung.  „Alles über Gehölzschnitt“ wurde ins franz., poln. und tschech. übersetzt.  Vom „Pflanzenschnitt“ gibt es eine polnische und ungarische Ausgabe. Von den meisten Büchern sind inzwischen mehrere Auflagen erschienen. 

Pirc, A.& H., 2021: Besondere Obstarten. Anbau und Rezepte von Indianerbananen, Apfelbeere & Co.  175 Seiten, durchgehend farbig bebildert, Hardcover. L. Stocker Verlag Graz.

Über 40 Obstarten, ihr Anbau und ihre Pflege, Ernte, richtige Lagerung und verschiedene Möglichkeiten der Verarbeitung ihrer Früchte werden in über 400 Farbabbildungen detailliert beschrieben. Über 100 Rezepte zeigen, wie einfach die verschiedensten Köstlichkeiten in der Küche zubereitet werden können.

Die Früchte bieten besondere Geschmackserlebnisse voller wertvoller Vitamine und Spurenelemente. Auch Saft, Sirup und Likör, Konfitüren, Chutneys und Kompotte, selbst Kuchen und Kekse lassen sich aus ihnen zubereiten – Köstlichkeiten, die in Supermärkten kaum erhältlich sind!


Pirc, H., 2015: Enzyklopädie der Wildobst- und seltenen Obstarten. L. Stocker Verlag, 8011 Graz.

Mehr als 200 seltene Obstarten. Heimische und exotische Wildfrüchte, die sich im eigenen Garten ziehen lassen, werden in diesem Buch von A-Z beschrieben.

Jede Obstart wird mit eigenem Bild und ihren wichtigsten Sorten bezüglich Wuchses, Blüten, Früchten und Standortansprüchen im Detail beschrieben. Fast vergessene heimische Wildobstarten sind ebenso lückenlos vertreten wie alle für den Anbau in unseren Breiten geeigneten exotischen Obstarten.


Pirc, H., 2016: Wildobst und seltenen Obstarten im Hausgarten. 3. Auflage, 190 Seiten, zahlr. Farbabbildungen und Zeichnungen, Hardcover. L. Stocker Verlag, 8011 Graz.

Mehr als 50 Wildobstarten beziehungsweise besondere Obstarten und Sorten werden in diesem Buch ausführlich porträtiert. Ihre Eignung für den Garten sowie Standortansprüche und Schnittmaßnahmen werden beschrieben. Weitere Hinweise gibt es zur Vermehrung, Krankheiten und Schädlingen.


Pirc, H., 2015: Ziergehölze schneiden- Schnitt für Schnitt. 2. Auflage. 128 S., 57 Farbfotos, 121 Zeichnungen. Verlag E. Ulmer, Stuttgart.

In diesem Buch finden Sie die wichtigsten Grundregeln, Wuchsgesetze und Schnittwerkzeuge, um Ihre Bäume und Sträucher zu schneiden. 40 Pflanzen werden mit der genauen Vorgehensweise beim Erziehungsschnitt, Erhaltungsschnitt oder Verjüngungsschnitt und dem richtigen Schnittzeitpunkt vorgestellt. Zahlreiche Zeichnungen erleichtern das schneiden der Pflanzen im eigenen Garten. Symbole bei den Pflanzenporträts informieren auf einen Blick über Blütezeit, Belaubung und bevorzugte Triebbildung.


Pirc, H., 2015: Alles über Gehölzschnitt. Ziergehölz-, Obst- und Formschnitt. Helmut Pirc. 3., aktualisierte Auflage 2017. 360 S., 628 Farbfotos, 492 Zeichnungen. Verlag E. Ulmer, Stuttgart.

Anhand nachvollziehbarer Zeichnungen und ausführlicher Anleitungen zum Erziehungs-, Erhaltungs- und Verjüngungsschnitt zeigen wir Ihnen, wie Sie Laub- und Nadelgehölze, Ziersträucher, Kletterpflanzen, Obstgehölze oder Rosen richtig schneiden. In diesem Buch finden Sie alle wichtigen Schnittregeln und einen Schnittkalender, denn je nach Gehölzart kommen verschiedene Techniken zum Einsatz und auch der Schnittzeitpunkt variiert.


Beltz,H., Großmann, G., Hübscher, H. &  H. Pirc, 2022: Handbuch Pflanzenschnitt. Bäume, Sträucher und Rosen schneiden. 3. Auflage, 448 Seiten, 300 Farbfotos, 303 farbige Zeichnungen, 4 Tabellen. Verlag E. Ulmer, Stuttgart.

Dieses Buch vereint alle Schnittmaßnahmen für Gartengehölze in einem Band. Sie erfahren, wie Sie Ihre Ziersträucher und Obstbäume richtig schneiden, Sie lernen den perfekten Rosenschnitt nach Rosenklassen und die verschiedenen Schnittmethoden beim Formschnitt. Die jeweiligen Grundregeln und Wuchsgesetze, umfangreiche Schnittporträts und zahlreiche Besonderheiten werden anschaulich dargestellt und gut verständlich beschrieben.


Pirc, H., 2015: Bäume von A-Z. Erkennen und verwenden. Helmut Pirc. 2., Auflage 2012. 320 S., 350 Farbfotos, Klappenbroschur. Verlag E. Ulmer, Stuttgart.

Die ideale Kombination aus Bestimmungshilfe und Einkaufsberater. Laubbaumarten sowie etwa 140 Nadelbaumarten und -sorten werden ausführlich und leicht verständlich beschrieben. Das Buch informiert umfassend über die wichtigsten in Mitteleuropa verwendeten Laub- und Nadelbäume und die häufigsten Baumarten des Mittelmeerraumes. Mehr als 600 Farbfotos zeigen die wichtigsten Merkmale der vorgestellten Baumarten und erleichtern die Bestimmung.


Pirc, H., 2008: Ziergehölze: für naturnahe Gärten (Garten kurz & gut). Taschenbuch. 80 S., Österr. Agrarverlag.

Ziergehölze strukturieren einen Garten, können als Grenzen fungieren oder verbindend wirken. Darüber hinaus bereichern sie das Gartenjahr mit Blütenfarben, ungewöhnlichen Formen oder einer besonderen Rinde. In diesem Buch lernen Sie von der richtigen Wahl des Gehölzes über den perfekten Standort bis hin zu Winterschutz und Pflege die wichtigsten Grundvoraussetzungen kennen, um sich lange Zeit an den Gehölzen erfreuen zu können. Zahlreiche Arten und Sorten für die verschiedensten Gartensituationen erleichtern Ihnen die Auswahl.


Pirc, H., 1994: Ahorne. 240 S., 115 Farbfotos, 37 Zeichnungen., gebunden mit Schutzumschlag. Verlag E. Ulmer, Stuttgart.

Mit rund 150 Arten und einer Fülle von Gartenformen sind die Ahorne eine formenreiche Gattung. Mächtige Bäume wie der in den mitteleuropäischen Gebirgen heimischen Bergahorn, der zierliche japanische Fächerahorn, sowie die strauchförmigen Schlangenhautahorne werden ebenso beschrieben wie der amerikanischen Rot-Ahorn mit seiner brillanten Herbstfärbung. Vielgestaltig sind die Ahornblätter: lebhaft gefärbt oder mit glühenden Herbstfarben. Ihre Rinden präsentieren sich von leuchtendrot bis grünweiß gestreift oder gar zimtfarben.


Weidenweber, C., 2009: Klimawandel: Nutzen und Risiko für den Hausgarten. Hrsg. Weidenweber Christine, mehrere Autoren. Taschenbuch. 80 S., Österr. Agrarverlag.

Das Klima ändert sich nachweislich. Für Gärtner wird es immer wichtiger, sich den neuen Herausforderungen zu stellen und sie zu nutzen. Neue widerstandsfähige Pflanzenarten und -sorten, die dem Wetter und seinen Kapriolen trotzen, angepasste Bewässerungsmethoden und der Einsatz von Mulchmaterialien, sowie nützliche Tipps helfen, den Zier- und Nutzgarten den veränderten Bedingungen anzupassen. 


Pirc, H., 2009: Kleine Bäume für kleine Gärten (Gartenzeit) Taschenbuch. 80 S., Österr. Agrarverlag.

Bäume geben dem kleinsten Garten eine räumliche Struktur.  Das Buch stellt die Wuchsformen im Überblick dar und empfiehlt die jeweils richtigen Arten für den richtigen Standort. Wuchseigenschaften, sowie Schnitt und Pflege der kleinen Bäume werden ausführlich behandelt.  Anhand von Tabellen wird die Auswahl auch für den nicht fachkundigen Gartenbesitzer wesentlich erleichtert.

    Newsletter

    Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

    Kontakt


    © Wildobst und Garten. All rights reserved.